Artikel über Design

Gedanken des Designers über Design-Thinking & Design, Management und Handlungen des Alltags und wie man das für Unternehmenserfolg nutzt.
21/10/2015
design? design!

klar geht es um ästhetik. »never leave well enough alone« (loewy) – begnüge dich nicht mit ausreichend, mit mittelmaß, mit »passt eh« oder – falsch übersetzt und doch passend – häßlichkeit verkauft sich schlecht. strebe nach exzellenz in allem (steve jobs, tom peters). aber ästhetik muss hier breiter verstanden werden. – schritt 1. ökonomisch: »the […]

Read More
20/10/2015
6 sätze über design (6)

klausur: eine woche konzentrierte arbeit soll mich ins finale katapultieren. satz #6 ist fertig.

Read More
29/09/2015
effizienz

es scheint so zu sein, dass eine sorgfältige tagesplanung mit definierten pausen und arbeitsphasen die 90 minuten nicht überschreiten wesentlich mehr output ermöglichen als das »dahin-arbeiten«, also eine aufgabe nach der anderen abarbeiten, dran zu bleiben, so lange es dauert. plötzlich ist mittag und mittag vorbei und die eine aufgabe ist noch immer in arbeit. […]

Read More
08/09/2015
ein gedanke

jeder macht das, was ihm gefällt; inhaltlich und formal. man kann auch sagen, das ist nicht mein’s.

Read More
02/09/2015
6 sätze über design (5)

es geht voran. satz #6 gedeiht. der wecker läutet heute nicht, aber ich habe es aufgeholt. »designgesinnung« als sub-essay ist nahezu fertig und bei interesse würde ich es als diskussionsgrundlage vorveröffentlichen. wer wissen will, was designgesinnung bedeutet und umfasst, meldet sich für den newsletter an: http://designthinkingtank.at/6-saetze-ueber-design/

Read More
27/08/2015
6 sätze über design (4)

jetzt nehme ich fahrt auf. das material liegt in ausreichender menge vor und satz #6 muss nun “nur” noch entsprechend dieses plans (das ergebnis der heutigen schreib-session) runtergeschrieben werden. :-)zum anfeuern kann man sich in den newsletter eintragen und über subskription informieren lassen. 😉

Read More
25/08/2015
10. sept. 2015, do, 16:00–22:00

10. sept. 2015, do, 16:00–22:00 großartiges seminar über den zusammenhang zwischen anthropologie und design. michael leube konfrontiert uns, mit den neuesten erkenntnisse aus der lehre vom menschen. design ist wesentlicher bestandteil und voraussetzung für unsere existenz. wer mitphilosophieren will, wer schlüsse für den alltag ziehen will (als konsument oder anbieter von produkten & dienstleistungen) lässt […]

Read More
24/08/2015
6 sätze über design (3)

konzentration ist gefragt.und eiserne disziplin.das buch soll fertig werden und die gedanken damit geordnet sein. also täglich um 5:00 aufstehen und schreiben. heute, war der erste tag dieses »neuen konzepts«. ich war müde. doch das schreiben, wenn ich zum schreiben kam (man muss erst wieder lesen, was alles bereits geschrieben ist), ist erfüllend und energetisierend. […]

Read More
15/08/2015
6 sätze über design (2)

ein rückschlag. bei der heftigen überlegung, worin der unterschied zwischen einem designer und einem unternehmer besteht, kommt die schreibsoftware aus dem tritt und »hängt sich auf«. dummerweise schaffte es die speicherautomatik nicht die letzten paar minuten (sekunden? für mich waren es stunden) abzuspeichern. eine bereits verlorengeglaubte körperreaktion stellt sich ein, hitze durchströmt den körper, wut, […]

Read More
11/08/2015
doga do go.

es scheint so, als müsste man zunächst alle seine gedanken und ideen einzeln fixieren. jeder gedanke ein essay. dann, wenn ein stapel an papieren vorliegt, kann man diese gedanken in eine ordnung bringen. und dann erst, kann man den roten faden erkennen oder herausarbeiten, damit auch anderen den eigenen gedanken folgen können. manchmal habe ich […]

Read More
04/08/2015
6 sätze über design (1)

meine arbeit (work, not labour) an »6 sätzen über design« ist heute einen entscheidenden schritt weitergekommen. nach mehreren monaten autorendurststrecke gelang heute endlich wieder ein festhalten der gedanken zum sechsten satz: unternehmer brauchen designgesinnung.

Read More
04/08/2015
deppert?

jeder ist zuweilen deppert. mich eingeschlossen. der mensch ist eigen-artig und steckt voller überraschungen. damit umzugehen ist gar nicht so schwer. du darfst nur nicht davon ausgehen, dass dein nächster logisch handelt, schon gar nicht entsprechend deiner eigenen logik.

Read More
25/05/2015
»10 gründe für design« – es wird dichter.

und es sind gute gründe, die für design sprechen. veröffentlichung demnächst.

Read More
19/05/2015
»(10) gründe für design«

arbeite gerade an den »(10) gründe für design« – 30 +5 sind es geworden. design ist wirklich mächtig. watch out! demnächst hier downloadable.

Read More
15/05/2015
liberal oder zwang? wer, wen?

ein wahrer liberaler geist erlaubt es auch einem radfahrer, freihändig und sich nase schneutzend in drei meterabstand vor einem 15-t-autobus herzufahren. er geht davon aus, dass der mensch (der radfahrer) imstande ist eigenverantwortlich zu handeln und also weiss, dass eine kleine bodenunebenheit den höchstwahrscheinlichen tod nach sich zieht. so ein bus steht nicht nach drei […]

Read More
06/03/2015
Meet Rudolf Greger

Meet Rudolf Greger special note: this interview is written in uncapitalised letters, in a way the interviewee has been writing for more than twenty years.* rudolf greger is a managing partner at GP design partners, a…

Read More
05/03/2015
rezension: würdigung der unternehmerethik

ein geniales büchlein! ein motivator im (manchmal mühseligen) unternehmeralltag. und eines der drei bücher, die ich auf die sprichwörtliche insel mitnehmen würde (die anderen sind peter druckers »the effective executive« und ayn rands »der streik«). die autoren rahim taghizadegan, eugen-maria schulak und georg greutter beschreiben ein anderes, das wahre bild des unternehmers. eines umsichtigen, vorausschauenden, der gesellschaft dienen […]

Read More
24/01/2015
RARITÄT – der rathausplatz

RARITÄT – der rathausplatz in wien in seiner ganzen pracht: als freie fläche. nur sichtbar, wenn die volksbelustigung kurz pause macht. also so gut wie nie. daher auch nur des nachts am 21.10.2014. man glaubt es kaum, 2014! nicht in den 1960ern.

Read More
16/01/2015

der servicedesigner stösst an seine grenzen, wenn die menschen ihren job nicht gut machen wollen, sondern bloß behalten. rudolf greger in diesem zusammenhang verweise ich mit nachdruck auf den artikel von michael fleischhacker in der NZZ.at vom 21.1.2015 – das passt bestens.

Read More
13/12/2014

ich löse ihre probleme und sie bezahlen mich dafür. sie können dann verwenden, was ich geschaffen habe, oder auch nicht, aber ich entwickle keine alternativen. und wie auch immer sie sich entscheiden, sie bezahlen mich. paul rand zu steve jobs 1985. ein gesundes selbstverständnis. — steve jobs akzeptierte, erwirkte die freigabe von IBM sodass paul rand […]

Read More
02/12/2014
gegen die großen ist gegen die kleinen

die plünderer schwingen große worte: »die großen konzerne bezahlen keine steuern« – ›das haben wir zwar so eingefädelt, aber nun beschweren wir uns mächtig‹ – und ändern die gesetze. was passiert? z.b. ist amazon nun gezwungen, wie man mir als kindle-autor mitteilt, die mehrwertsteuer des käuferlandes anzuwenden, anstatt des verkäuferlandes; also 19 oder 20% oder […]

Read More
18/11/2014
denken & schreiben (& posten!)

das rezitieren, rezipieren, nachdenken, bedenken, überdenken der gedanken anderer und das stellung beziehen, meinung bilden und artikulieren ist entscheidend, um sich aus der selbstgewählten unmündigkeit eines bürgers des 21. jhdts zu befreien. es ist ein akt der wiederbelebung der aufklärung im kantschen sinn. es ist ein erkennen, dass demokratie, so wie sie heute gelebt wird, […]

Read More
17/11/2014

If you wait until you are ready, it is almost certainly too late. seth godin

Read More
14/11/2014

peter purgathofer spricht mit … mit mir 🙂und lockt ein paar meiner dogmen ans tageslicht. ich freue mich auf den weiteren diskurs mit der welt. [anmerkung: download ist bloß ein link zu purgathofers audio page – danke tumblr ;-)]

Read More
12/11/2014

Give me six hours to chop down a tree and I will spend the first four sharpening the axe. abraham lincoln (quelle) das ist wohl der grund, warum wir (ich) vorträge und workshops erst in den letzten tagen vor der veranstaltung fertig stellen. wir schleifen unsere äxte (daten sammeln, gründe für die wissensvermittlung) und fällen […]

Read More
10/11/2014
ad Design-Gesinnung

wieder ein mosaiksteinchen für meine theorie über »designgesinnung« und »design im zentrum der unternehmensstrategie«. hier eine interessante dokumentation über steve jobs und next: bei minute 5:14 der entscheidende hinweis: das neue unternehmen soll mit herz, mit leidenschaft aufgebaut werden und die menschen sollen die produkte kaufen oder bei next arbeiten, weil sie fühlen, dass es […]

Read More
18/08/2014
arbeit: lesen.
Read More
03/07/2014
der staat macht es sich leicht.

heute spricht mich eine vertreterin vom WWF an, ob ich kurz zeit habe. — nein. — es wäre wichtig, es ginge um unser wasser. — diese thematik ist zu komplex, wasserversorgung, so antworte ich, das habe ich (zwangsweise) delegiert an die verwaltungsbeamten unseres staates. wenn sie von mir geld für ihr engagement haben will, dann […]

Read More
02/07/2014
»schokoladetorte oder schwarzwälder-kirsch?« — »warum oder?«

die meldung des tages! vielleicht sogar die bedeutendste meldung überhaupt. erzählt hat es heute wolfgang wiesmaier.an diesen satz soll man viel öfter im alltag denken, wenn es zb heisst, (wirtschaftlichen) erfolg oder glücklich sein.

Read More
09/06/2014

rudolf greger _________ service design thinking ist heute 2 geworden! und ich starte in den nächsten tagen die serie: »der servicedesigner auf fact-finding-mission«. spannende erkenntnisse stehen in aussicht.

Read More
08/05/2014
warten auf den rechten moment?

man muss nicht warten, bis der geeignete augenblick kommt, man muss einfach handeln und es ist der geeignete moment.      braucht es also bloß eine festgelegte routine, um sich dazu zu bringen, regelmäßig zu arbeiten?

Read More
21/03/2014
wir sind geiseln unserer erlebnisse

wir sind geiseln unserer erlebnisse. rudolf greger, 17.2.2014 für ein zufriedenes, ein glückliches leben müssen wir zumindest jene geiselnehmer identifizieren, die uns quälen. diese erkenntnis gepaart mit unserer vernunft befreit uns aus unserer haft und bildet den humus eines kooperativen zusammenlebens. — diese erlebnisse bilden WORMS: schlüsselerlebnisse – besser gesagt, erlebnismuster –, die bestimmte programme […]

Read More
20/02/2014
dirk schmauser über seine design-zeit bei F. A. Porsche

die empfehlung lautet: lesenswert.ein weiteres buch über porsche design, ein ungeschöntes, direktes, unmittelbares. ein persönliches buch, ein rückblick auf die eigene geschichte. keine festschrift, keine schmeichelei oder schönfärberei, sondern ein ehrliches buch. so scheint es. ein buch, aus dem man liest, was man immer irgendwie geahnt hat: nämlich, dass F. A. Porsche, der designer, eher […]

Read More
18/02/2014
Study: Good Design Is Good For Business

Study: Good Design Is Good For Business nun gibt es (wieder) eine studie, die belegt, dass design zentraler bestandteil der unternehmensstrategie sein muss, will man langfristig erfolgreich sein. eine untersuchung vom design management institute in boston zeigt, dass unternehmen, die in design investierten alle anderen um 228 % in ihrem unternehmenswert übertrafen. na bitte! A […]

Read More
13/02/2014
es geht immer bloß darum, das etwas »nicht häßlich« ist.

freilich gibt es formen, für die man sich verzehren würde – die berühren. manchmal sind diese objekte unerreichbar oder man sieht sich, wenn man sie dann besitzt, auf dauer trotzdem satt – wird der form überdrüssig. also wählt man das aus, das man sich leisten kann, das einem nützt und das gleichzeitig nicht häßlich ist. (zb ein […]

Read More
07/02/2014
lesen oder denken

ich stelle soeben (frustriert) fest: ich kann mich an fast nichts mehr erinnern, was ich von und über adolf loos gelesen habe. also ganz konkret, die texte oder teile davon im detail. stimmungsmäßig kommt es einem bekannt vor. dabei habe ich alle artikel gelesen. vor über 20 jahren. und wenn ich heute in diese bücher […]

Read More
05/02/2014
was »er« von uns bürgern hält

alle jahre wieder erinnert uns “der staat” daran, was er von uns bürgern hält: offensichtlich sind wir eine bagage von betrügern. das pickerl lässt sich nicht einfach ablösen und ist dann unbrauchbar (damit es nicht in unterschiedlichen autos verwendet werden kann), nein, es lässt sich fast nicht ablösen und zerstört sich in 10.000 teile, die […]

Read More
30/01/2014

sollte man sich öfter ansehen und entsprechend handeln. oder? (Source: https://www.youtube.com/)

Read More
31/12/2013
mariahilferpropaganda

zum jahresausklang noch schnell ein paar texte, die übriggeblieben sind (zb von anfang mai: propaganda hat ja einen negativen beigeschmack, vielleicht zu recht, aber tatsächlich meint es bloß: die »systematische Verbreitung politischer, philosophischer und anderer Lehren, Ideen, Meinungen mit dem Ziel, das öffentliche Bewusstsein dahingehend zu beeinflussen« oder »die Verschleierung der wahren Ziele dienende politisch-ideologische […]

Read More
31/12/2013
»er ist wieder da« von timur vermes. sehr lustig! (und nachdenklich stimmend)

es braucht ein jahr bis ich das aufschreibe, notiert hatte ich diese rezension bereits am 26.12.2012. aber ich möchte das mitteilen. ich bekam das buch voriges jahr zu weihnachten geschenkt und las es in zwei tagen. es war köstlich. ich habe phasenweise so lachen müssen, dass mir die tränen kamen. timur vermes versteht es, hitlers […]

Read More

Rudolf T. A. Greger

Senden Sie mir eine eMail.
Folgen Sie mir auf Twitter.
Buchen Sie mich für Veranstaltungen.
Lesen Sie meine Artikel über Design.
Lesen Sie meine Beiträge auf Medium.
Besuchen Sie meine Amazon-Seite.
Abonnieren Sie meinen eNewsletter.

Design-Thinking-Tank

Besuchen Sie unsere Website.
Folgen Sie uns auf facebook.
Werden Sie unser Klient.

Design-Thinking-Akademie

Offene Veranstaltungen
Kommende Vorträge