Die Zusammenarbeit mit Rudolf Greger ist für mich seit unserem ersten gemeinsamen Projekt – der Infosäule – spannend und ein Vergnügen.

Zu Beginn unserer Zusammenarbeit schien mir die umfassende Präsentation der von Rudolf Greger gewählten Lösungsansätze für unser aktuelles Projekt aufwändig und zum Teil ein wenig verwirrend.

Jedoch recht schnell wurde mir klar, wie umfassend und vielschichtig die Vorbereitungen sein mußten und wie genau wir dadurch unseren Bedarf feststellen konnten. Die gemeinsame Arbeit stellte sich dadurch für mich immer leicht und spielerisch dar. Aber wie so oft – etwas so leicht erscheinen zu lassen, verlangt viel Vorbereitung!

Ich persönlich kann aus unseren gemeinsamen Projekten einiges für meinen Alltag profitieren.

notburga halbauer
public relations & assistenz der geschäftsführung
ottobock healthcare

rudolf greger kann unangenehm sein

mit starrem blick, unerbittlich konsequent, geradlinig auf den kern hinführend,
schmeichelt nie, sieht sofort die ungereimtheiten wie das wertvolle.
was aus dem moment mit leichtigkeit präsentiert erscheint,
is
t resultat tiefgründiger, intensiver recherche
gepaart mit solidem wissen und reicher erfahrung.
redet klar, immer klartext,
ist auf den ersten blick sehr kostspielig,
im nachhinein, durch intensität und schnörkelosigkeit, unvergleichlich effizient und gewinnbringend.
für unerschrockene der ideale ergänzende partner.
für alle eine lohnenswerte empfehlung.

martin foessleitner
board member IIID,
managing director hi-pe.at

wenn ein industrie designer mit gestandenen organisationsentwicklern und coaches als kunden einen organisationsentwicklungs-workshop moderiert, hat das durchaus eine gewisse ironie. rudolf greger habe ich dabei als äusserst hilfreichen berater erlebt, der es verstand, uns mit ausgewählten, ungewohnten fragen in einen intensiven dialog zu versetzen.

dani rey
berater, geschäftsführer entwicklerey

für die ausrichtung der identität unseres internationalen beraternetzwerks 3modus.org hat rudolf greger uns unterstützt. für uns 4 war es als organisationsberater wichtig, sehr innovativ und ganzheitlich an diese frage heran zu gehen. durch die ansätze aus dem design-thinking und rudolf's exzellente fähigkeit sowohl inhaltlich als auch prozessorientiert zu beraten, hat uns dieser workshop-tag große schritte weiter gebracht.

jan poczynek
geschäftsführer

der von rudolf greger entwickelte prozess der registrierung wurde von vielen projektpartnern und sogar vom mangament des austria centers angezweifelt. mein vertrauen in den prozess wurde in dem moment belohnt als bei der ankunft der 5.000 delegierten aus über 100 ländern, trotz babylonischem sprachgewirrs und engsten platzverhältnissen, diese intuitiv an die richtigen stellen gingen und quasi ›im vorbeigehen‹ (praktisch keine stehzeiten) entspannt und fröhlich registriert wurden. (2012)

martin müller
JCI World Congress 2005
1st Level Administration

Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram