Wer will lange Artikel lesen?

07/06/2021

Manchmal, da hab ich kleine Einfälle, von denen ich glaube, ich müsste sie der Welt mitteilen. Dann notiere ich sie als interessante Erkenntnis mit der Absicht, daraus einen Artikel zu machen. Nicht immer, eigentlich sogar selten, findet sich dann Muße aus dieser kleinen Notiz einen längeren Artikel zu formulieren. Es fehlt die Zeit, das Wissen oder diese kleine Eingebung ist einfach noch nicht reif für einen längeren Artikel oder es gibt nicht mehr darüber zu sagen. Also versauern diese Notizen einfach im Meer meiner realen und digitalen Zetteln.

»Was macht man damit?«, überlege ich.

Man müsste es trotzdem veröffentlichen – als Fragment. Die Menschen haben heute meistens keine Zeit mehr, um lange Artikel zu lesen, oder kein Interesse. Man wünscht sich – so hat es den Anschein – schnelle, kleine Informationshappen. Kleine Hinweise oder Gedankenstupser. Könnte ja sein, dass diese noch fragmentarischen Gedanken andere anregen, größere daraus zu formulieren. Dann hätte es doch Sinn gehabt diese Notiz in die Welt zu schicken.

Eine Idee, so erzählte mir einst ein Freund, will in die Welt gebracht werden. Das gelingt ihr nur, wenn sie jemanden ein-fällt. Diejenige Person hat dann die Aufgabe, sie zu artikulieren. Sie soll diese Idee nicht in sich halten, zurückhalten, da kann nichts daraus entstehen.

Und es hilft auch nichts. Denn eine Idee will in die Welt und wird es immer wieder versuchen. Posaunt sie nicht die erste Person heraus, dann fällt sie eben einer anderen ein. Solange, bis die Welt davon (potentiell) Kenntnis nehmen kann.

Naja, also noch eine Aufruf mutig zu sein: auch die rudimentären Ideen in die Welt entlassen, damit sie ihre Aufgabe erledigen können. Ausformulieren, vertiefen und vertiefen kann man sie ja immer noch. Oder man baut auf den Ideen anderer auf, die ihre Ideen ihrerseits auf der eigenen ersten aufbauten. Dann würden wir doch schneller als Kollektiv vorankommen.

Was meinst du dazu?


Wann immer Du bereit bist, ... hier sind vier Möglichkeiten wie ich Sie unterstützen kann, Ihr Business Model aus der Krise zu designen:

#Business-Model-Canvas #Managementdesign #Design-Thinking #Servicedesign


Also published on Medium.

Was sagen Sie dazu?

Rudolf T. A. Greger

Senden Sie mir eine eMail.
Folgen Sie mir auf Twitter.
Buchen Sie mich für Veranstaltungen.
Lesen Sie meine Artikel über Design.
Lesen Sie meine Beiträge auf Medium.
Besuchen Sie meine Amazon-Seite.
Abonnieren Sie meinen eNewsletter.

Design-Thinking-Tank

Besuchen Sie unsere Website.
Folgen Sie uns auf facebook.
Werden Sie unser Klient.

Design-Thinking-Akademie

Offene Veranstaltungen
Kommende Vorträge